U17-EM der Frauen Finale: Deutschland – Spanien (0:2)

Vorbericht:

  • Es ist Finale bei der U-17-Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2018 in Litauen. Zum 3. Mal in Folge schafft es die deutsche U17-Juniorinnen Auswahl ins Finale einer U17-Frauen-EM, die sie zum insgesamt 7. Mal gewinnen könnten.
  • Zum dritten Mal in Folge trifft die deutsche Mannschaft auch wieder auf die Spanierinnen, die sich im Halbfinale mit 1:0 gegen Finnland durchsetzen konnten, mit dem in diesem Turnier insgesamt vierten Tor durch Eva Maria Navarro.
  • Die Partie ist also so etwas wie der U17-EM-Final Klassiker. Seit dem Start der U17-Frauen-EM im Jahr 2008 gab es auch nur drei Siegernationen: Deutschland (6 Mal), Spanien (3 Mal) und Polen (1 Turniersieg 2013 – übrigens mit der heute bekannten Wolfsburgerin Spielerin Ewa Pajor)
  • Beide Mannschaften haben sich durch den Finaleinzug zur U-17-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2018 in Urugay qualifiziert. Also den 13. November bis 1. Dezember 2018 ruhig im Kalender anstreichen. Die U17-Juinorinnen WM konnte die deutsche U17 übrigens noch nie für sich entscheiden.
  • Ich hoffe natürlich auf viele (deutsche) Tore und bin gespannt, ob Shekiera Martinez ihre 9 Tore-Rekordtorschützenserie noch ausbauen kann. Aber die anderen dürfen natürlich auch mal ein Tor schießen dürfen.

Übertragung im Livestream:
Montag, 21. Mai 2018 ab 17:55 Uhr im Internet und sport1.de.

Nachbericht:

  • Gratulation an die Spanierinnen, die sich nun im dritten Anlauf im U17-EM Finale durchsetzen konnten. Völlig verdient mit zwei starken Toren von Eva Navorra.
  • Nachdem die vorigen beiden Spiele insgesamt 16:0 für die deutschen ausgegangen war und Martinez & Co. mit großer Leichtigkeit in gegnerische Strafräume kamen und scheinbar nach Belieben das Tor trafen sind jetzt null Tore für das deutsche Team doch überraschend. So ein trauriges überraschend. Aber wenn man nicht vors Tor kommt bzw. seine paar Chancen liegen lässt, gibt es halt keine Tore.
  • Keine Ahnung ob die Flasche leer war nach den 16 Toren vorher oder Spanien einfach zu stark, so richtig lief es nicht. War die erste Halbzeit noch halbwegs ausgeglichen, ging nach dem ersten Tor durch Navorra in der 46. Minute eigentlich kaum noch was – jedenfalls nicht für die Mädels im weißen Trikot.
  • Egal, qualifiziert sind sie ja trotzdem für die U17-WM.
  • Übrigens auch qualifiziert sind die Finnen, die sich 2:1 gegen England durchsetzen konnten. Gratulation.
Advertisements

Teile deine Gedanken ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.